Zukunft hat bei uns Tradition.

Mehr als 115 Jahre Erfahrung im Maschinenbau. Über 60 Jahre führend im Bereich Antriebstechnik. Dafür steht WMH Herion. Dabei haben wir unser Kompetenzspektrum und unser Produktportfolio im Laufe der Firmengeschichte ebenso vorangetrieben wie unser Wachstum auf dem Weltmarkt.

Die Anfänge

Der Ursprung der WMH Herion geht bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zurück, als Christian Herion eine Fabrik für mechanische Antriebselemente im Elsass leitete. Nach dem Ersten Weltkrieg siedelte sich die Firma in Berlin an und fertigte zu dieser Zeit vor allem Ventilsitzfräser für die Luftfahrtindustrie.

Neubeginn

1947 baute Ernst Herion die Firma unter dem heutigen Namen in Pfaffenhofen wieder auf. Der Neustart stand schon damals ganz unter dem konstruktiven Dialog zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden: Ein Landwirt benötigte ein Kettenrad für sein Motorrad und WMH Herion fertigte es. Diesem Produkt blieb WMH Herion die nächsten Jahre treu, vergaß dabei nicht, sein Produktportfolio stetig auszubauen. So stand das Unternehmen Mitte der 1960er Jahre auf einer breiten Basis, als die Nachfrage nach Motorradkettenrädern abflaute. Trotz der Weiterentwicklung, die WMH Herion seit diesen Anfängen durchlaufen hat, haben wir unsere Wurzeln dennoch nie vergessen: Im Eingangsbereich des Unternehmenssitzes erinnert ein Motorrad aus dem Jahr 1928 an die Anfänge der WMH Herion.

Etablierung

Im Laufe der Jahre konnten internationale Partner und Händler gewonnen werden, so dass WMH-Produkte weltweit schnell über ein weltweites Vertriebssystem erhältlich sind. Zuletzt konnte WMH Herion einen Partner in Brasilien für das Händlernetz gewinnen. In den 1990er Jahren hatten sich Zahnstangen und Stirnräder für Linearantriebe zu einem der Hauptprodukte von WMH Herion entwickelt. Mit diesen Produkten gelang auch der Einstieg in das internationale Exportgeschäft. Auch das Produktportfolio wurde beständig erweitert und ausgebaut, um den WMH-Kunden ein breitgefächertes Angebot bieten zu können. Einen großen Schritt stellte der Umzug von WMH Herion von Pfaffenhofen an der Ilm nach Wolnzach dar. Nach langen Jahren verließ das Unternehmen seine „alten“ Hallen und bezog einen Neubau; dadurch wurde den gewachsenen Ansprüchen an die Logistik Rechnung getragen.

WMH heute und in Zukunft

2008 etablierte WMH Herion eine hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Hierdurch kann WMH Herion seinen Kunden nicht nur bei der Auslegung von Antriebskomponenten unterstützen, sondern komplette Baugruppen entwickeln, fertigen und montieren. Zudem wurden für den Standardkatalog unser Schmiersystem und das spielfreie Stirnrad entwickelt. Auch in den kommenden Jahren wird WMH Herion seinen Kunden und Partnern beständig helfen, deren Herausforderungen innovativ und zuverlässig zu lösen. Unsere Erfahrung, die einst Millionen Motorrädern auf die Überholspur verhalf, sichert heute und in Zukunft durch unsere Produkte und Baugruppen die Zuverlässigkeit Ihrer Konstruktionen und Maschinen in der ganzen Welt. Das ist unser Antrieb.

 
Antriebstechnik PDF-Download - bitte klicken Lineartechnik PDF-Download - bitte klicken Zahnstangen-Antrieb PDF-Download - bitte klicken Produktbroschüre PDF-Download - bitte klicken